Die KI-Revolution in Ihrer Hand

Benutzen Sie den Browser Ihres Smartphones oder Ihres PC’s um KI Berechnungen durchzuführen und damit Hadron Coins zu sammeln.

Lesen Sie das Whitepaper Konto erstellen
Im Hadron Dashboard ist es möglich Hadron Coins auszugeben. Das minen von Hadron Coins ist momentan nur für ausgewählte Benutzer möglich. Erstellen Sie sich ein Konto, in dem Sie auf “Konto erstellen” klicken.
Image description

Zwei signifikante Trend’s bieten eine einmalige Geschäftsmöglichkeit.

Wachsende KI Nachfrage

Eine große wirtschaftliche Auswirkung

Der geschätzte Beitrag der künstlichen Intelligenzen zur globalen Wirtschaft beträgt im Jahr 2035 ca. 14 Billionen US-Dollar. (Quelle: Accenture)

Herausforderungen meistern

Ein Mangel an technologischen Möglichkeiten hat die Einführung von KI-Lösungen erschwert, und die Hürden in diesem Feld der Technologie sind nach wie vor sehr hoch.

Gewinner und Verlierer

Unternehmen, die die Macht einer KI nutzen, werden gegenüber der Konkurrenz in der zukünftigen Wirtschaft einen wesentlichen Vorteil haben.

Der unsichtbare Supercomputer

Ein Netzwerk aus Milliarden

Die Anzahl der mit dem Internet verbundenen PCs, Smartphones und Tablets beläuft sich auf Milliarden.

Der Trend geht nach oben

Die weltweite Verbreitung von Smartphones nimmt weiter zu, während zugleich die Fortschritte bei Hardware und Breitbandanbindungen zügig voranschreiten.

Ungenutzte Kraft

Im Kollektiv, bilden diese Geräte eine enorme, weit gestreute Ressource ungenutzter Rechenleistung.

Der Hadron Marktplatz

Hadron vereint die Nachfrage nach KI-Berechnungen mit einem reichlichen Angebot an Leistung für die Verarbeitung in einem zentralisierten virtuellen Marktplatz. Kunden geben Gebote für Aufgaben zur Berechnung ab und die Miner können diese gegen Hadron Coins annehmen und verarbeiten.
Hadron Marketplace Diagram

Wie es funktioniert

Image Description Schritt 1

Kunden von Hadron haben KI-Berechnungen, die verarbeitet werden müssen.

Image Description Schritt 2

Sie haben ungenutzte Geräte mit ungenutzter Rechenleistung, die betriebsbereit sind.

Image Description Schritt 3

Ihre Geräte beginnen mit der Verarbeitung von Aufgaben für Hadron-Kunden. Dies nennen wir minen (abbauen).

Image Description Schritt 4

In dem Sie diese Aufgaben erledigen, entlohnt Sie der Kunde mit Hadron Coins.

Wer kann minen?

Im Gegensatz zum herkömmlichen minen, bei der hochspezialisierte Hardware benötigt wird und einem "Der Gewinner bekommt alles"-Ansatz verfolgt, ist das minen mit Hadron für eine viel größere Anzahl von Nutzern zugänglich. Wenn Sie ein kompatibles Smartphone haben, können Sie in weniger als einer Minute mit dem Mining beginnen. Sie sind den ganzen Tag mit Ihrem Rechner online? Minen Sie nebenbei, ohne Performanceeinbußen spürbar wahrzunehmen.
Traditional Mining vs. Hadron Mining

Anwendung in der “echten” Welt

Und das ist nur die Spitze des Eisbergs, basierend auf den aktuellen technologischen Möglichkeiten von Hadron. In der Zukunft wird der Anwendungsbereich von Hadron und dessen Notwendigkeit stetig steigen.

Gemeinnützige Berechnungen

Charitable Research

Ein zentraler Wert für das Hadron-Team ist die Nutzung künstlicher Intelligenz zum Wohle der Gesellschaft.

Als Miner werden Sie immer für ihre Rechenleistung entlohnt, aber mit dem Wissen das Teile von Hadrons Firmengewinne in die Finanzierung von KI-Berechnungen fließen um wohltätige Zwecke zu unterstützen, einschließlich medizinischer Forschung gegen Krebs und altersbedingten Krankheiten, bei Institutionen wie “Stanford University School of Medicine”, werden Sie zusätzlich ein gutes Gefühl erhalten ein Teil Hadron Netzwerkes zu sein und somit für das Gemeinwohl zu sorgen.

Benutzer von Hadron können auch direkt innerhalb des Hadron-Dashboards Hadron Coins an wohltätige Zwecke spenden.

Triff das Team

DM Tong

Darick Tong

Darick ist Principal Engineer bei Google, wo er seit 2003 große verteilte Systeme entwickelt. Er ist Teil des Teams, das Gmail entwickelt und eingeführt hat, und ist mit dem Google Founders Award ausgezeichnet worden. In Stanford konzentrierte er sich in seinem Bachelorstudium auf künstliche Intelligenzen und schloss dort sein Informatikstudium ab.

David Papandrew

David Papandrew

"Papa" bringt 20 Jahre Erfahrung im Produktmanagement in das Team ein. Er ist Mitbegründer von Fanpop und war dort Chief Product Officer. Zuvor war er bei mehreren führenden Technologie- und Medienunternehmen in der Bay Area und sowohl im B2C- als auch im B2B-Bereich tätig. Papa wuchs in Hawaii auf und studierte im Occidental und Harvard.

Cliff Szu

Cliff Szu

Cliff ist Unternehmer und CEO von Hadron. Zuvor war er CEO von LoanBack, einem Peer-to-Peer-Kreditdienstleister und Mitbegründer von Fanpop, einem Community-basierten Netzwerk mit über 50 Millionen Nutzerbeiträgen und Millionen von Besuchern. Cliff wuchs an der Ostküste auf und studierte Informatik und Wirtschaftswissenschaften in Stanford.

Michael Chu

Michael Chu

Als Teil des Fanpop-Gründerteams war Michael maßgeblich an der Entwicklung der Technologie und der dezentralen Strategie für Millionen von Nutzern beteiligt. Zuvor arbeitete Michael bei Intel, wo er an der Entwicklung und Einführung der Intel Centrino-Plattform mitwirkte und sechs Patente bei “Computer Vision” erhielt. Er wurde in Kalifornien geboren und hat später Informatik an der U.C. Berkeley studiert.

Evan Szu

Evan Szu

Evan ist seit über einem Jahrzehnt im Silicon Valley für die Entwicklung von Technologieprodukten verantwortlich. Er erhielt zwei Abschlüsse in Informatik und Chemie von der Brown University, wo er Computersimulationstechniken zur Modellierung atomarer und molekularer Bewegung erforschte. Später promovierte er in Stanford, wo er ein Stanford Graduate Fellowship erhielt.

Treffen Sie unsere Berater

Rob Ferber

Rob Ferber

Rob war Chief Scientist bei Tesla und ist derzeit Chief Engineer bei Hyperloop One. Rob ist ein Geschäftsmann mit zwei Milliarden Dollar an Börsengängen. Zuvor war er CTO oder CEO bei einem halben Dutzend Silicon Valley-Unternehmen.

David Galvan

David Galvan

Dave ist ein Veteran in dem Bereich des technischen Zahlungsverkehrs im Internet und mit mehr als 25 Jahren Erfahrung im Silicon Valley. Er ist Vizepräsident der Geschäftsentwicklung bei MasterCard. Zuvor führte Dave den erfolgreichen Verkauf des Unternehmens “24 Hour Fitness” in Höhe von 1,85 Mrd. US-Dollar.

Matthew Le Merle

Matthew Le Merle

Matthew ist Mitbegründer von Fifth Era und geschäftsführender Partner von Keiretsu Capital und Experte für Unternehmenswachstum, Innovation und Unternehmenstransformation. Er hat Amazon, Cisco, eBay, HP, Microsoft, PayPal und andere Unternehmen zu Wachstum und Innovationsproblemen beraten.

Patrick Ryan

Patrick Ryan

Ryan ist der Vertrauens-, Strategie- und Technik-Chef für Google Apps und ehemaliger Senior Policy Counsel bei Google. Von 2013 bis 2016 war er als Berater für das Internet Governance Forum tätig und hat mit Vint Cerf Beiträge zur Netzneutralität und Internet-Richtlinien verfasst.

Henri-Clause de Bettignies

Henri-Claude de Bettignies

Henri-Claude ist EU-Vorsitzender für Global Governance der chinesisch-europäischen Geschäftsbeziehungen an der China Europe International Business School (CEIBS). Er ist emeritierter Professor am INSEAD und seit 1988 Gastprofessor an der Stanford GSB.

Dr. Jeff Chi

Dr. Jeff Chi

Als klinischer außerordentlicher Professor für Medizin an der Stanford School of Medicine berät Dr. Chi uns bei medizinischen Anwendungen für die Hadron KI und den karitativen Forschungsmöglichkeiten in Stanford und anderen Orten.

Willst du mehr erfahren?